Association of the European and Armenian Experts e. V.
(Verband der Europäischen und Armenischen Fachleute e.V.)

 

Aktuell > ZWEI VORTRÄGE BEI DER FINISSAGE DER SAMMELFOTOAUSSTELLUNG “ARARAT MIT DEN AUGEN EINES ARMENIERS”: “ARARAT- EIN SYMBOL FÜR NEUE HOFFNUNG AUF GERECHTE UND FRIEDLICHE MENSCHHEIT” UND “ARARAT- URSPRUNG, LEIDENSWEG UND SEHNSUCHT EINER NATION”

Sonntag, 31. Mai 2020 um 17.00Uhr
Ort: Galerie im Kulturhaus Karlshorst, Treskowallee 112, 10318 Berlin
Service: Freie Getränke

Eintritt- frei

 


Der armenische Gemeindepfarrer in Berlin Archimandrit Yeghische Avetisyan und Prof. Dr. Hacik Gaser von der Universität Erlangen werden die Finisagge der Sammelfotoausstellung mit zwei Vorträgen abrunden. Archimandtrit Yeghishe Avetisyan wird über “ARARAT- Ursprung, Leidensweg und Sehnsucht einer Nation” sprechen und die traumatischen Erfahrungen der Armenier im Zuge des Volkermordes erläutern. Prof. Dr. Hacik Gaser wird zum Thema “ARARAT- ein Symbol für neue Hoffnung auf gerechte und friedliche Menschheit” sprechen und den christlichen Hintergrund dieser biblischen Erzählung erläutern. Eine Diskussionsrunde soll die Veranstaltung abschließen.

 

UNTER DER SCHIRMHERRSCHAFT DES BEZIRKSBÜRGERMEISTERS LICHTENBERG VON BERLIN MICHAEL GRUNST UND DES BUNDESTAGSABGEORDNETEN a.D. (2014-2017) PROF. DR. MARTIN PÄTZOLD

MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG VON:

BEZIRKSAMT BERLIN-LICHTENBERG, KULTURHAUS KARLSHORST, EV. PAUL-GERHARDT GEMEINDE LICHTENBERG UND BILDUNGS-, WISSENSCHAFTS-, KULTUR- UND SPORTMINISTERIUM DER REPUBLIK ARMENIEN.