Association of the European and Armenian Experts e. V.
(Verband der Europäischen und Armenischen Fachleute e.V.)

 

Veranstaltungen > Musikalische Lesung: “Ein Abend mit Parujr Sewak”

Am 29. 04. 2018 fand die musikalische Lesung “Ein Abend mit Parujr Sewak” im Gemeindesaal der ev. Paul-Gerhardt-Gemeinde(neben Erlöserkirche) in Lichtenberg von Berlin statt. An diesem Abend hatten die TeilnehmerInnen die Gelegenheit, die Poesie des armenischen Nationaldichters Parujr Sewak in armenischer und in deutscher Sprache zu erleben. Mit Motiven des Gedichtzyklus “Es werde Licht!” stellte Srbuhi Martirosyan (Ärztin, Künstlerin und Musikerin) eigene Bilderreihe in Acryl auf Leinen an diesem Abend aus! Musikalische Gestaltung- Artak Kirakosyan.

Es wurden der Gedichtzyklus „Es werde Licht!“ (Verlag Tigran Mets, Yerevan, Übersetzer: Diplom Germanist-Universität Mikayel Minasyan) und der Lyrikband „Und sticht in meine Seele 24 und 4 Gedichte Armenisch-Deutsch Ու ծակում հոգիս» (Verlag Hans Schiller, Berlin, Herausgeberin und Mitübersetzerin aus dem Armenischen Frau Agapi Mkrtchian- Verdiente Schriftstellerin und Übersetzerin- aus Düsseldorf speziell für diesen Abend eingereist.

Rezitatoren in deutscher Sprache waren Herr Mikayel Minasyan und Frau Agapi Mkrtchian.

In Originalsprache verlas Frau Anush Hambardzumyan (Schauspielerin am Kammermusik-Theater Yerevan) und der geistliche Oberhaupt der Armenisch-Apostolischen Kirche in Skandinavien Vater Yeghishe Archimandrit Avetisyan, der seine Gedanken über diesen Abend nachstehend mit uns teilt:

“Der Literaturabend, der am 29. April in der armenischen Gemeinde in Berlin beim AEAE e.V. stattfand, war Parujr Sewaks Poesie gewidmet und brachte mich in den Schoss der Erinnerungen, als der reiche Erbe des größten Dichters durch die Initiative des verehrten Herrn Mikayel Minasyan hochwürdig geschätzt und beehrt wurde. Der Erbe, dessen kosmischer Atem und patriotischer Geist aus den Weiten der Jahrhunderte, aus Pergamonzeiten einhauchte, versinnlichte neuerlich die Suchwanderung eines leidenden Armeniers im 20. Jahrhundert und erleuchtete unsere außergewöhnliche Mission. In Sewaks Gedichten wimmelte es sich von biblischen Sprichwörtern und Weisheiten, und Diese wurde sorgfältig und präzis gewählt, so dass sie reichen Wortschatzes waren, welcher zu einer Seelenerkennung und  zu einem Geistesblitz nicht nur in der armenischen Poesie, sondern auch in der Lebensphilosophie wurde.  “Es werde Licht, und es ward Licht!”, das ist eben der Sinn der Schöpfung, welcher im Mund eines beliebigen Rezitators zu einem Gebet und Aufruf wurde, um den Sinn des Lebens zu verstehen. Während des Lyrikabends wiesen die deutschen und armenischen Aufführungen der Rezitatoren nach, dass Sewak Einer der aktuellsten Dichter in der armenischen Diaspora war und ist, da jede Zeile dieses Dichters einen außergewöhnlichen Inhalt der nationalen Selbsterkennung hatte, gewürzt mit der patriotischen, humanen und geisteskritischen Essenz, welche sich manchmal kristalisieren und mit ihrer Intonation die Perfektion erreichte, indem sie ein Eigentum und eine Gesamtheit der menschlichen Werte für einen Armenier wird.”

 Geistlicher Oberhaupt der Armenisch-Apostolischen Kirche in Skandinavien Archimandrit Yeghishe Ter Avetisyan

VIDEOS

Abschnitte aus der Lesung